CodeGuides Blog

Softwareentwicklung outsourcen während der Corona Krise

Softwareentwicklung outsourcen

COVID-19 ist derzeit das am meisten boomende Wort der Welt.  Die Auswirkungen des Corona-Virus auf nationale und internationale Unternehmen in verschiedenen Ländern sind schwerwiegend. Viele große Unternehmen haben ihre Mitarbeiter gebeten, von zu Hause aus, per Videokonferenz zu arbeiten. Außerdem wurde ihnen fortschrittliche Tools nahtlos zur Verfügung gestellt. Nach Angaben der Kotak Institutional Equities ist der IT-Sektor aufgrund der Auswirkungen der Corona-Virus-Pandemie für das nächste Geschäftsjahr auf 4% gesunken.

Also sollte keine Zeit verloren gehen und das Wachstum des Unternehmens im Auge behalten werden, sodass auch im nächsten Geschäftsjahr hohe Gewinne erzielt werden können.

 

1# Auf das Kerngeschäft konzentrieren

Für das Wachstum Ihres Unternehmens ist Innovation das wichtigste. Um dies zu kräftigen, muss man verstehen, was gut funktioniert und sich so auf das Kerngeschäft konzentrieren.

Wenn Unternehmen die Softwareentwicklung outsourcen, können Software und Dienstleistungen von Drittanbietern genutzt werden. Dies bedeutet, das sich das Wachstum und die Geschäftsprozesse Ihres Unternehmens, durch die Entwicklung funktionsreicher Software von Drittanbietern, verbessern. Sie selbst sind dabei als anweisende Funktion tätig und müssen sich nicht mit Details und Problemen der Softwareentwicklung befassen.

2# Arbeitskosten sparen

Die Einsparung von Arbeitskosten ist nicht nur ein Grund für die Auslagerung der Softwareentwicklung. Es ist der wichtigste Grund, warum viele Unternehmen diese Strategie verfolgen. Ihre Outsourcing-Partner werden Ihre Kosten verbessern, indem sie Ihnen die agile Methodik zur Verfügung stellen. Und außerdem die Gesamtkosten für die Produktentwicklung auf einen vernünftigen Preis reduzieren.

Gehen Sie bei Ihrer Kostenbewertung nicht davon aus, dass Outsourcing zu teuer ist. Outsourcing ist in den meisten Fällen wirtschaftlich. Um dies zu überprüfen, können Sie den Wochenlohn eines Mitarbeiters durch 40 Stunden teilen und dies dann mit den ausgelagerten Entwicklungsraten vergleichen. Ziehen Sie das bei Ihren Entscheidungen in Betracht.

Hinzu kommt die Einarbeitung des Mitarbeiters. Ein Mitarbeiter Ihres Unternehmens wird sich zunächst in die Problematik und die Programmierung länger einarbeiten müssen, als ein externer Entwicklungspartner, der das tagtäglich unternimmt. Das erhöht die Kosten für die Make-Entscheidung erheblich.

3# Kapazität outsourcen und Geschwindigkeit verbessern

Nach Berücksichtigung der Kosten für die Auslagerung ist Schnelligkeit der häufigste Pro-Grund. Jedes Unternehmen kann bereits über eine Skalierung der Software nachdenken, ohne hohe Kosten zu verursachen. Gerade zu Pandemie-Zeiten ist es wichtig auf das Wachstum des Unternehmens zu achten, weil auch jetzt das oberste Ziel, zu wachsen sein sollte.

Die Bildung eines Projektteams, die Organisation von Verantwortlichen und die Implementierung von Stakeholder-Meetings kosten Zeit und verursachen damit auch Kosten. Ein neues Team ist nie zu Beginn eingespielt und muss sich an die Organisation der Arbeitspakete und die Prozesse erst gewöhnen. Ein externer Partner bringt all diese Funktionen bereits mit und spart Ihnen hier Mühe.

Wenn Sie Ihre Softwareentwicklung outsourcen, können Sie zudem das beste Team von spezialisierten und qualifizierten Programmierern entsprechend den Anforderungen Ihres Projekts zusammenstellen. Sie müssen sich dabei nicht fest an diese Mitarbeiter binden. Da tiefgreifende Spezialisierungen meist nicht über das Entwicklungsprojekt hinaus von Nöten sind, können Sie sich diesen Umstand sparen. Hinzu kommen die hohen Aufwände für das Finden geeigneter Mitarbeiter.

4# Teamfähigkeiten steigern und skalieren

Outsourcing hilft Ihnen, Ihr Geschäft zu beschleunigen und Ihre zukünftigen Möglichkeiten zu erweitern. So können Sie Front-End- und Back-End-Entwickler einfach durch einen externen Entwicklungspartner engagieren. Sie bleiben so einfacher skalierbar und können nach Ihren Vorstellungen den Partner steuern. Benötigen Sie Funktionen schneller und fordern mehr Geschwindigkeit in der Entwicklung, liegt es am Entwicklungspartner, diese Forderung zu erfüllen. Der Entwicklungspartner strukturiert die Prozesse um und stellt neue Mitarbeiter ein und kommt Ihnen damit entgegen, ohne dass Sie sich die Mühe machen müssen.

Softwareentwicklung outsourcen hilft Ihnen, die Fähigkeiten Ihres Teams zu stärken und die Arbeitskosten zu senken. Sie benötigen ein größeres Team, um Ihre Projektziele zu erreichen, und engagierte Entwickler, um Ihre externen Projekte derzeit zu skalieren.

jh

Entwickeln Sie Software nicht mit irgendwem!

Sprechen wir gemeinsam über Ihr Vorhaben. In einem kostenlosen Beratungsgespräch geben wir Ihnen Entwickler-Tipps aus erster Hand.

Ihr Julius Hennig, IT-Consultant

5# Flexibilität gewinnen

Die heutigen Führungsteams verbringen viel Zeit mit der Rekrutierung, Einstellung oder Schulung von Mitarbeitern. Um Ihnen diese Aufgabe zu erleichtern, können Sie die Software-Entwicklung auslagern. Zudem können Sie sich auf die Ziele konzentrieren, die für den Betrieb Ihres Unternehmens und den Entwicklungsprozess notwendig sind. Sie nehmen im Projekt eine richtungsweisende Rolle ein und bestimmen das Ziel und den Weg. Der Entwicklungspartner kümmert sich um die Umsetzung.

Wenn Sie Ihre Softwareentwicklung outsourcen, müssen Sie die Anforderungen Ihres Projekts nur definieren und Ihre Software kann ohne jeden weiteren Aufwand in die Entwicklung gehen.

 

Quelle: https://medium.com/@kiran.bhatt270897/top-7-reasons-why-you-should-outsource-software-development-in-covid-19-df02be16c60c

Softwareentwicklung outsourcen während der Corona Krise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen